Oranjefeest in der Botschaft

Oranjefeest in der Botschaft

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammail

2014 wird erstmals der Koningsdag/Königstag gefeiert, nachdem Königin Beatrix im letzten Jahr ihren Abschied bekannt gab und am Koninginnedag/Königinnentag ihr Amt an ihren Sohn Willem Alexander weitergab. Der neue König hat am 27. April Geburtstag und das passt ja sehr gut zum früheren Feiertag, denn er wird einfach nur um ein paar Tage vorverlegt.

Oranjefeest anläßlich des Königstags in der Botschaft

In den Niederlanden wurde also am 26. April ganz ausgelassen der erste Königstag gefeiert, denn am Samstag kann man dies ja besser genießen. Und auch die Niederländer in Berlin bekamen ihre Chance – beim Oranjefeest in der Botschaft.

das Oranjefeest in der Niederländischen Botschaft von Berlin

Am 28. April war’s soweit. Um 17:30 Uhr startete das Oranjefeest in der Niederländischen Botschaft. Innerhalb von ein paar Monaten führte mich mein Weg also zum dritten Mal in das von Rem Koolhaas konzipierte Gebäude. Ich hatte mich mit ein paar Leuten per Twitter verabredet und war gespannt, sie mal „offline“ zu treffen.

Impressionen vom Oranjefeest

Nach dem ersten Kennenlernen, Treffen oder Small Talk im Innenhof der Botschaft wurden alle Anwesenden nach drinnen gebeten, wo Wouter Timmermans der Vorsitzende des Deutsch-Niederländischen Businessclubs Berlin (DNBC), der auch die Berlijnse Avonden organisiert, die Gäste begrüßte.

Ansprache des DNBC-Vorsitzende Wouter Timmermans

Ansprache des DNBC-Vorsitzende Wouter Timmermans

Ansprache der Niederländischen Botschafterin Monique van Daalen beim Oranjefeest

Ansprache der Niederländischen Botschafterin Monique van Daalen beim Oranjefeest

Nach der Ansprache der Niederländischen Botschafterin Monique van Daalen (Foto), die erst seit Ende letzten Jahres das Amt in Berlin übernommen hat, wurde die Niederländische Hymne gesungen und der Toast auf den König „Lang leve de Koning!“ (Lang lebe der König!) ausgebracht. Ich geb zu, beide Sachen sind etwas ungewohnt für mich, aber sie gehören natürlich dazu. Danach war das Buffet eröffnet…

eine sinnlose Schlange auf dem Oranjefeest

Und es bildete sich eine Schlange, in der wir uns natürlich brav anstellten. Bis wir merkten, dass das Essen serviert wurde und die Reihe total sinnlos war ;-). Und folgendes gab’s zu essen:

Essen auf dem Oranjefeest

Natürlich gab’s Heineken dazu… Am Rande des Innenhofs standen ein paar Strandstühle, die aber nicht wirklich genutzt wurden. Paßte auch nicht wirklich zum Ambiente. Bei der Verlosung haben wir dann mal richtig angestoßen (Foto). Natürlich treffen sich eine Australierin, eine Deutsche, ein Niederländer und ein Halb-Niederländer beim Nationalfeiertag in der Niederländischen Botschaft – wo auch sonst ;-). Und Nils hat sogar gewonnen … ich leider nicht, netterweise gab er mir die Champignonsauce und Fischsuppe ab, die sehr “lekker” waren.

lustige Runde auf dem Oranjefeest
 
Das Fazit nach meinem 1. Nationalfeiertag in der Botschaft: ein kurzweiliger Abend, der nicht so oranje und ausgelassen wie im Land selbst gefeiert wurde, aber gern wieder :-).
 
ähnliche Artikel:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

2 Gedanken zu “Oranjefeest in der Botschaft

  1. Jetzt musst du mir aber mal erklären, welche “Speise” das oben rechts war? Und im Bild ganz rechts ist Nils Wiemers, richtig : ) Und was machst du eigentlich auf so einem High-Society-Event oder wie kommt man zu der Ehre, dorthin zu dürfen? <3 Liebe Grüße, Jutta

    1. Katharina

      Ich glaube, es war Fleisch mit Satésauce. Ja, das ist Nils ;-).
      Das Oranjefeest wurde für alle Niederländer und Interessierte organisiert, die in Berlin wohnen. Man musste auch eine Teilnahmegebühr von 10€ vorher überweisen. Also nix mit High-Society ;-).

Hinterlasse eine Antwort