Open Monumentendag in Rotterdam

Open Monumentendag in Rotterdam

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammail

Heute ist Open Monumentendag in der Niederlande, der Tag des offenen Denkmals. Ich wollte mich im Vorfeld informieren, allerdings funktionierte die Website nicht. Deshalb ging’s nach dem Überraschungsprinzip. Über meinen Besuch in der Norwegischen Kirche hatte ich Euch bereits berichtet. Außerdem besichtigte ich an diesem Tag im Rotterdamer Zentrum noch eine weitere Kirche – het Steiger.

das historische Gebäude Puntegale am Open Monumentendag 2013 in Rotterdam

Als ich von meinem Besuch auf dem Euromast kam, entdeckte ich plötzlich auf meinem Weg zur Innenstadt Leute auf einer Dachterrasse eines historischen Gebäudes. Also rein ins Puntegale!

im Inneren des Gebäudes Puntegale am Open Monumentendag 2013 in Rotterdam

Nun erfuhr ich, dass es sich hierbei um das alte Finanzamt handelte. Ich hatte sogar das Glück, ein älteres Ehepaar kennenzulernen, die hier mal gearbeitet haben. Leider konnte die Frau wegen Knieprobleme nicht mit auf die Dachterrasse. Aha, es gibt also doch Probleme bei den „niederländischen“ Treppen. Ich hatte schon oft Niederländer gefragt, wie Senioren diese steilen Treppen im hohen Alter bewältigen. Bis heute hatte ich immer die Antwort bekommen: Niederländer seien einfach fitter! Gut, jetzt hatte ich endlich mal die Realität hinter diesem Spruch kennengelernt.

Blick von der Dachterrasse vom Puntegale auf den Euromast

Blick von der Dachterrasse vom Puntegale auf den Euromast

Angekommen auf der Dachterrasse erfuhr ich noch weitere Details über das Gebäude, durfte mir die dazugehörige Wohnung eines Architekten ansehen und lernte ein wenig die Lebensgeschichte der älteren Niederländer kennen. Zugegebenermaßen hatte ich ein mulmiges Gefühl, als ich vor einem historischen Foto von Rotterdam stand und mir erklärt wurde, dass diese Gegend komplett durch den 2.Weltkrieg zerstört wurde. Es war von Anfang an klar, dass ich Deutsche bin. Es schlug mir diesmal keine Wehmut entgegen, wie es schon oft erlebt hatte. Nein, im Gegenteil wurde mit mir munter auf Niederländisch diskutiert, was mir sehr gefiel. Überhaupt wurde ich auf meinen Reisen dieses Jahr nur auf Niederländisch angesprochen. Dazu kam noch in Rotterdam meine Lieblingsfrage: „Ben jij Nederlandse?“ (Bist Du Niederländerin?) Worauf ich auch einmal antwortete: „bijna“ – beinahe :-).

Open Monumentendag – Tag des offenen Denkmals

jedes 2. WE im September in ganz NL

Infos: openmonumentendag.nl (Zusammenfassung auf Englisch, ansonsten nur Niederländisch)

ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

* Zustimmung zur Datenspeicherung laut DSGVO

*

Ich stimme zu.