Bremerhaven – Dubai mit niederländischen Wurzeln

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammail

Skyline von Bremerhaven

Dies ist mein 2. Besuch in Bremerhaven – nun ganz im Zeichen der Niederländer. Auf den ersten Blick erinnern mich die Havenwelten an die Silhouette von Dubai. Was haben denn die Niederländer mit Bremerhaven zu tun? Mehr als jedem wahrscheinlich wirklich bewusst ist. Die Bauplanung für den neuen Hafen der Stadt Bremen wurde durch den niederländischen Wasserbau-Ingenieur Johannes Jacobus van Ronzelen entworfen und auch als Hafenbaumeister überwacht. Der Niederländer hatte sich bereits beim Bau des Nordholländischen Kanals und als Wasserbaudirektor in Amsterdam bewiesen. Natürlich kannten sich die Niederländer sehr gut im Wasserbau und bei der Erstellung von Deichanlagen aus, deshalb holte van Ronzelen für das Bauprojekt viele niederländische Arbeiter.

die Trockendocks an der Geeste in Bremerhaven

Wencke-Dock in Bremerhaven

1827 bis 1830 wurde der alte Hafen sowie zwischen 1847 und 1852 der neue Hafen geplant und gebaut. 1833 wurde hier ein Trockendock (die Trockendocks auf den Fotos befinden sich an der Geeste) angelegt, das noch vor Rotterdam entstand. Im Anschluss plante van Ronzelen auch die umliegende Stadt – das spätere Bremerhaven. Besonders an der Deichstraße gegenüber vom Historischen Museum sieht man die niederländischen Wurzeln. Das Zentrum von Bremerhaven liegt übrigens zu 80% unter NN, das erinnert mich nicht nur wegen dem Amsterdamer Pegel an meine 2. Heimat.

niederländische Giebelhäuser in Bremerhaven

Historisches Museum Bremerhaven

Im Historischen Museum kann man die Geschichte hautnah erleben. Hier steht man persönlich dem Bürgermeister Johann Smidt und dem Hafenbaumeister Johannes van Ronzelen gegenüber, wie sie die Pläne für die neuen Hafenanlagen der Stadt Bremen studieren.

Hafenbaumeister und Bürgermeister im Historischen Museum Bremerhaven

Johann Smidt - Begründer von Bremerhaven

Durch die zunehmende Versandung der Weser musste die Freie Hansestadt Bremen reagieren, um ihren Überseehandel auch zukünftig betreiben zu können. Deshalb kaufte der Bürgermeister Johann Smidt 1827 Gelände und Deichvorland der ehemaligen, unvollendeten schwedischen Festungsstadt Carlsburg an der Nordseite der Mündung der Geeste vom Königreich Hannover ab. Dabei handelte es auf das Zentrum des heutigen Bremerhavens – die Havenwelten. Im Neuen Hafen befindet sich heute der Jachthafen. Jachthafen in Bremerhaven

Historisches Museum Bremerhaven
An der Geeste
27570 Bremerhaven
Öffnungszeiten Di-So 10-17 Uhr
www.historisches-museum-bremerhaven.de

Längengrad 8 Ost

Klimahaus 8 Grad Ost

Als Geographin gefällt mir natürlich das Wandern durch die verschiedenen Klimazonen entlang des Längengrads 8° Ost 34‘. Auch hier findet man niederländische Einflüsse, denn ein südpazifisches Paradies wurde 1722 vom Niederländer Jakob Roggeveen entdeckt. Auf seiner Reise nach Neuguinea entdeckte er die zu Samoa gehörenden Inseln Tutuila und Upolu. Im Klimahaus kann man einen Strand mit Korallen und heimischen Fischen erleben.  

Samoa im Klimahaus 8 Grad Ost

Auch wenn ich immer für Strände und warme Temperaturen zu haben bin, hat mich die Antarktis am meisten beeindruckt. Originalgetreu herrschen hier Minusgrade und man läuft durch echtes Eis. Außerdem habe ich einige Zeit unterm Himmelzelt verbracht.

Antarktis im Klimahaus 8 Grad Ost

der Sternenhimmel im Klimahaus 8 Grad Ost

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Am Längengrad 8
27568 Bremerhaven
September bis März
Mo – So: 10:00 – 18:00 Uhr
Feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr
April bis August
Mo – Fr: 09:00 – 19:00 Uhr
Sa – So, feiertags: 10:00 – 19:00 Uhr
www.klimahaus-bremerhaven.de

Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven

Deutsches Auswandererhaus

Das Deutsche Auswandererhaus steht in den Havenwelten direkt am Neuen Hafen. In den 1850er Jahren entwickelte sich Bremerhaven zum größten Auswandererhafen Europas. Hier begannen viele Träume auf ein besseres Leben, die teilweise in Amerika zu Erfolgsstorys wurden. Diese Geschichte kann man hautnah im Auswandererhaus erleben. Neben dem Neuen Hafen waren der Alte Hafen, die Kaiserhäfen und die Columbuskaje Abfahrtsorte für die insgesamt 7,2 Millionen Auswanderer. Das eigentliche Auswandererhaus befindet sich am Rande der Fußgängerzone, wo die Menschen manchmal wochenlang auf Ihre Abfahrt warteten.

das eigentliche Auswandererhaus in Bremerhaven

Im August 2005 wurde das Deutsche Auswandererhaus eröffnet.  Im Vordergrund stehen deutsche und europäische Auswanderungsgeschichten. Auch die Familie von Eleonore Käller aus dem Münsterland hatte die Hoffnung, ein besseres Leben im Ausland zu führen. Ihre Familie waren Wanderhändler, die Kurzwaren (Knöpfe, Reißverschlüsse etc.) und Stoffe in den Niederlanden verkauften. Eleonores Eltern hatten einen kleinen Laden in Leeuwarden. Ihr Bruder und ihr Vater hatten die niederländische Staatsbürgerschaft angenommen, um mit Textilien handeln zu dürfen.

Eleonore Källers Geschichte in Leeuwarden

Deutsches Auswandererhaus
Columbusstraße 65
27568 Bremerhaven
November – Februar: täglich 10 – 17 Uhr
März – Oktober: täglich 10 – 18 Uhr
Heiligabend geschlossen
1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.2016: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
2. Weihnachtsfeiertag, 26.12.2016: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
27. – 30.12.2016: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Silvester 2016: 10.00 Uhr – 16.00 Uhr
Neujahr: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung.
dah-bremerhaven.de

Plattbodenboote

Seitdem ich mal auf dem Ijsselmeer die Chance hatte, mit einem Segelboot unterwegs zu sein, beobachte ich Segelboote gern. Im strömenden Regen sah ich zu, wie ein Plattbodenboot in den Neuen Hafen geschleust wurde

Plattbodenschiff fährt in die Schleuse
Plattbodenschiff wird geschleust

Ein Plattbodenschiff ist ein Segelboot mit niedrigem Tiefgang für den speziellen Einsatz in der Nordsee und am Ärmelkanal. Es kann nämlich bei Ebbe auch auf dem Watt liegen.

Plattbodenschiff verlässt die Schleuse

Hinweis: Zum Besuch von Bremerhaven wurde ich von Erlebnis Bremerhaven eingeladen. Der Artikel gibt meine eigene Meinung wieder.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

2 Gedanken zu “Bremerhaven – Dubai mit niederländischen Wurzeln

Hinterlasse eine Antwort