Aachen auf Niederländisch

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammail

Aachen ist die Nachbarstadt von Maastricht. Die beiden Städte besitzen sogar einen gemeinsamen Flughafen und eine Buslinie. Da liegt es natürlich nahe, dass auch viele Niederländer gern nach Aachen fahren.

Was ist denn typisch Niederländisch an Aachen?

Elisenbrunnen in Aachen

Willem V. in Aachen

Schon Willem V. von Oranien kam mit seiner Frau zur Kur nach Aachen, wie diese Tafel am Elisenbrunnen zeigt. Auch das Rathaus in Aachen, wo jedes Jahr im Mai der Karlspreis für Verdienste um Europa und die europäische Einigung verliehen wird, hat einen Bezug. Darunter waren auch 3 niederländische Preisträger wie z.B. die ehemalige Königin und heutige Prinzessin Beatrix 1996.

Aachener Rathaus

Krönungssaal im Aachener Rathaus

Der Hermann-Heusch-Platz befindet sich nur ein paar Gehminuten vom Aachener Dom und Rathaus entfernt. Er wurde nach dem Oberbürgermeister der Stadt Aachen und dem Mitbegründer des Internationalen Karlspreises Herrmann Heusch benannt.

grüner Hinterhof in Aachen

Herrmann-Heusch-Platz in Aachen

Der grüne Innenhof erinnert stark an einen niederländischen „hofje“, eine innenstädtische Anlage bestehend aus kleinen Wohnhäusern und Gemeinschaftseinrichtungen zentriert um einen Platz oder Garten. Früher als kostenlose Wohnungen für Bedienstete im Alter nach Geschlechtern getrennt errichtet, kann man sich heute um diesen Wohnraum mit niedrigen Mieten bewerben.

Hermann-Heusch-Platz in Aachen

Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen

Das Suermondt-Ludwig-Museum

Im Suermondt-Ludwig-Museum fühle ich mich sehr wohl, hier spürt man überall den niederländischen Spirit. In der mittelalterlichen Skulpturensammlung für das 12. bis 16. Jahrhundert sind auch die Niederländer des 15. und 16. Jahrhunderts vertreten. Besonders die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts wird durch Werke berühmter Meister wie Rembrandt van Rijn hervortreten. Am 14. Mai 2016 wird im Rahmen der Ausstellung „Schöner als die Wirklichkeit“ (10. März – 05. Juni 2016) vom niederländischen Maler Balthasar van der Ast das Tulpenfest begangen. Der Hauch der Niederlande kommt also nicht von ungefähr, denn sowohl der Stifter Barthold Suermondt als auch der Museumsleiter Peter van den Brink sind Niederländer.

das Tulpenfest: Samstag, 14. Mai 2016 11:00 – 18:00 Uhr (Eintritt frei)
Suermondt-Ludwig-Museum
Wilhelmstraße 18
52070 Aachen
dienstags bis freitags 12:00 – 18:00 Uhr
mittwochs                        12:00 – 20:00 Uhr
samstags & sonntags 11:00 – 18:00 Uhr
www.suermondt-ludwig-museum.de (nur auf Deutsch)

Couven-Museum in Aachen

Das Couven-Museum

Wenn man im Couven-Museum steht, fühlt man sich wie in einem Grachtenhaus in Amsterdam. Kein Wunder, denn der Hausherr Johann Joseph Couven war ein berühmter Architektur und prägte die Städte Aachen, Liège und Maastricht. Besonders das zweiteilige Fliesenzimmer erinnert an Delfter Blau. Der obere Raum zeigt Fliesen des 18. Jahrhunderts mit den Jahreszeiten und Dorffesten aus der Rotterdamer Manufaktur Jan Aalmis. Im Souterrain kann man sich gar nicht satt sehen an den vielen Motiven wie Landschaften, Schiffen, Häusern oder reinen Ornamenten.

Fliesenzimmer im Couven-Museum in Aachen

Fliesenzimmer im Couven-Museum in Aachen

Couven-Museum
Hühnermarkt 17
52062 Aachen
dienstags bis sonntags 10:00 – 18:00 Uhr
1. Samstag im Monat      13:00 – 18:00 Uhr
couven-museum.de/nl

Aachener Dom

im Aachener Dom

Empfehlungen für Niederländer: Dom & Centre Charlemagne

Ein absolutes Muss ist natürlich der Aachener Dom. Von außen wirkt er sehr imposant. Als ich drinnen stand, war ich erstmal durch die vielen Baustile verwirrt und von der Größe enttäuscht. Ich hatte ihn mir irgendwie größer vorgestellt… Das 1. Deutsche UNESCO-Weltkulturerbe ist Krönungskirche der deutschen Könige und beherbergt die Grabstätte Karls des Großen. Mit dem man übrigens heute auch noch sehr gut twittern kann ;-) .

Centre Charlemagne

Centre Charlemagne in Aachen

Im Centre Charlemagne kann man direkt in die Geschichte Aachens eintauchen – die Entwicklung  vom karolingischen Aachen über das napoleonische Aix-la-Chapelle zur „Europastadt“ der Zukunft. Die Rolle von Karl des Großen wird ebenfalls sehr gut dargestellt.

CENTRE CHARLEMAGNE
Neues Stadtmuseum Aachen
Katschhof 1
52062 Aachen
dienstags bis sonntags 10:00 – 18:00 Uhr
www.centre-charlemagne.eu (die Website wird gerade auf Niederländisch übersetzt)

Hinweis: Zum Besuch von Aachen wurde ich vom aachen tourist service e.V. eingeladen. Der Artikel gibt meine eigene Meinung wieder.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

2 Gedanken zu “Aachen auf Niederländisch

  1. Harald Peters

    Sehr schön diese Stadt ins rechte Licht gerückt . Zum Niederländische würde ich die Café Stube Van den Daele hinzufügen. Wunderschönes altes Café auf unterschiedlichen Ebenen , mit Holz und Kacheln ist in der alten Zeit eine einmalige Athmosphäre geschaffen worden. . Der Reisfladen ist ist auch unter dem jetzigen Betreiber Kockartz genau so gut wie früher. Als Kindheitserinnerung schmecke ich noch immer den van Hounten Kakao mit Schlagsahne .

    1. Katharina

      Danke Harald! Das Café muss ich unbedingt beim nächsten Besuch in Aachen sehen… Über Maastricht kommt auch demnächst ein Artikel. Muss Euch mal wieder besuchen kommen ;-).

      Gruß nach Maastricht
      Katharina

Hinterlasse einen Kommentar zu Harald Peters Antworten abbrechen