Amsterdam Light 2015

Das Amsterdam Light Festival

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammail

Ich hatte letztes Jahr schon mit dem Amsterdam Light Festival geliebäugelt. Gerade nach dem Berliner Festival of Lights im letzten Herbst wollte ich die Illuminationen auch mal in Amsterdam erleben. Zur letzten Woche schaffte ich es nun. Kaum in Amsterdam angekommen, ging’s für mich natürlich gleich am ersten Abend los.

Amsterdam Light Festival 13.01.2015

die Ritter vor der Hermitage_Amsterdam Light Festival

Mein Hotel lag um die Ecke der Amstel, so dass ich am Amstelhotel startete. Ich fand den Leuchtturm, die Ritter vor der Hermitage, die Lightbrigde, Moonburn und 178 Bottles & 1 Message in Herzform und war nicht wirklich begeistert. Irgendwie hatte ich mir ähnliches wie in Berlin vorgestellt. Dann setzte auch noch Regen ein und ich kehrte enttäuscht in mein Hotel zurück.

Lightbridge 13.01.2015 Amsterdam Light

178 Bottles & 1 Message Amsterdam Light

Am nächsten Tag startete ich den nächsten Versuch. Diesmal hatte sich der morgendliche Regen verzogen, nachmittags kam sogar die Sonne raus und es waren keine Wolken mehr in Sicht. Ein gutes Omen für den Abend! Nach meinem Besuch im Micropia ging’s als erstes zum Wertheimpark, wo leider nichts mehr leuchtete. Gegenüber vorm Botanischen Garten flackerte ein Feuer und im Gewächshaus gab’s auch ein Farbenspiel.

illuminierte Palmen beim Amsterdam Light

das Fahrradiglo beim Amsterdam Light

Das Fahrradiglo daneben war schon spannender. Keine Ahnung, wie das Kunstwerk wirklich heißt… Es war im Programm vom Amsterdam Light nicht näher beschrieben. So, nun hatte ich wohl alles rund um die Amstel entdeckt. Deshalb entschloss ich mich, zum Hauptbahnhof zu fahren, wo mir als erstes das House of Cards begegnete.

house of cards beim Amsterdam Light

Projektionen am art'otel beim Amsterdam Light

Und ich fand auch endlich etwas, was mich ans Festival of Lights in Berlin erinnerte: die Projektionen am art’otel. Ich suchte mir einen strategischen Platz, der leider alle 10 min durch die Buslinie zu meinem damaligen Zuhause und permanent durch ein parkendes Auto versperrt war, aber von dort konnte man einfach die besten Fotos machen. Überzeugt Euch selbst!

Amsterdam Light auf art'otel
Amsterdam Light 2015 auf dem art'otel

Gegenüber tönte lautstark „All I want for Christmas is you“ aus den Boxen und ich fragte mich, ob die Weihnachtszeit schon längst vorbei wäre… Aber auch die Deko der Rundfahrtenkioske war inkl. Glühweinstand noch in der bereits vergangenen Saison gestaltet. Also geht Weihnachten wohl 2015 wie Amsterdam Light bis zum 18. Januar!!?? Die Erklärung, wieso es so oft regnete, wurde mir gleich durch diese Projektion erklärt: die durchschnittlichen Regenmengen in Amsterdam ;-)

deshalb regnet es so oft_art'otel beim Amsterdam Light

Magere Brug am Art'otel_Amsterdam Light

Ich entschied mich für die nächste Water-Color-Tour und sah per Boot alle Illuminationen. Mit etwas Glück fand ich hinten rechts noch eine freie Bank und konnte wieder tolle Fotos machen. Gleichzeitig bekam ich mit, was ich morgen abend noch zu Fuß entdecken wollte.

das Geisterschiff beim Amsterdam Light

der Circle of life vom Boot aus beim Amsterdam Light

Ich muss zugeben, vom Boot aus und bei völliger Dunkelheit hatten viele Kunstwerke wie z.B. das Geisterschiff einen ganz anderen Charme, als wenn man einfach nur vor ihnen stand. Diesmal ging’s für mich glücklich und zufrieden zurück ins Hotel.

Aufgrund des Regens und meines Umzugs in ein anderes Hotel setze ich Donnerstag abend mal aus. Am Freitag war ich auf meiner Museumstour durch die Grachtenhäuser schon in der Nähe der Herengracht. Startpunkt war das Arborescence und dann immer weiter entlang der Gracht bis zum Circle of Life auf der Melkmeisjebrug – einfach süß Milchmädchenbrücke :-)

Circle of life auf der Melkmeisjesbrug beim Amsterdam Light

Nun konnte ich wirklich behaupten, ich habe alles vom Amsterdam Light Festival gesehen. Es steckt noch etwas in den Kinderschuhen, allerdings wurde es auch erst zum 3.Mal veranstaltet…

Amsterdam Light Festival 2014/2015
27. November 2014 – 18. Januar 2015
Illuminade 11. Dezember 2014 – 04. Januar 2015
weitere Informationen: www.amsterdamlightfestival.com

[Update vom 26.11.2015]
Amsterdam Light Festival 2015/2016 -> zum Artikel
28. November 2015 – 17. Januar 2016
Illuminade 10. Dezember 2015– 03. Januar 2016

Amsterdam Light Festival 2016/2017
01. Dezember 2016 – 22. Januar 2017
Illuminade 10. Dezember 2016 – 01. Januar 2017

Hinweis: Die Bootstour konnte ich gegen eine kleine Gebühr mit der IAMSTERDAM-Card unternehmen, die mir freundlicherweise von Amsterdam Marketing zur Verfügung gestellt wurde. Der Artikel gibt meine eigene Meinung wieder.

ähnliche Artikel:

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Hinterlasse eine Antwort